Skip to main content

Die 9 besten USB C Kabel Black Friday Angebote

Der Black Friday ist eines der größten Shopping-Events des Jahres – und zwar nicht nur für Schnäppchenjäger. Auf Amazon und bei anderen Onlineshops gibt es rund um das Black Friday Wochenende – und teils schon Wochen vorher – viele Angebote. Mittlerweile sind es zu viele, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können.

Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit den verschiedenen USB C Kabel Black Friday Angeboten beschäftigt. Unsere Bestenliste gibt Aufschluss über die lukrativsten USB C Kabel Deals dieser Tage.

Auf unsere Liste mit den spannendsten USB C Kabel Black Friday Deals haben es nur die besten geschafft. Weiter unten gibt es noch mehr spannende Black Friday Angebote.

Wann ist der Black Friday?

Unzählige Händler und Onlineshops senken einmal im Jahr drastisch Ihre Preise und unterbieten sich somit gegenseitig. Der Preiskampf dauert in der Regel 24 Stunden. Vereinzelt lassen sich Unternehmen finden, denen ein Tag nicht ausreicht. Sie dehnen den Black Friday auf ein Wochenende oder eine Woche aus. Die unzähligen Schnäppchen lassen sich jedes Jahr am vierten Freitag im November machen. Der Black Friday und somit ein Kampf um die besten Rabatte und Angebote findet 2021 am 26. November statt.

Die besten USB C Kabel Black Friday Angebote

−41%
AVIWIS USB Typ C Kabel [4Pack 0.5M
9,99 EUR
5,88 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−31%
Anker USB C Kabel Typ C Kabel [2
12,99 EUR
8,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−20%
USB C Kabel,[2 Stück 2M] Nylon USB
7,99 EUR
6,39 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−20%
Anker Thunderbolt 3.0 Kabel
24,99 EUR
19,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−17%
USB C Kabel, INIU 100W [2 Stück]
11,98 EUR
9,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch reduziert: Fernseher

−47%
Grundig Vision 6 - Fire TV (32 GFW 6060) 80...
−36%
Panasonic TX-55HXW584 4K UHD LED-TV...
−35%
LG 55UN71006LB 139 cm (55 Zoll) UHD Fernseher...

Auch reduziert: Beamer

−75%
Beamer Projektor Elektrisch LED-Projektor...
−41%
Technaxx Mini-LED HD Beamer TX-127 -...
−37%
TOPVISION Heimkino Beamer mit...

FAQ

Den Black Friday gibt es seit den 60er Jahren in den USA. Nicht wie befürchtet hat der Black Friday etwas mit dem schwarzen Freitag aus Deutschland zu tun. Er beschrieb damals die Menschenmassen, die sich nach Thanksgiving an den beiden folgenden Tagen in den großen Städten der USA auf den Gehwegen bildeten. Er beschreibt die Menschenmenge als eine „schwarze Masse“, die die Straen entlang der Geschäfte entlangzog. Eine andere Erklärung könnten die „schwarzen“ Zahlen sein, die die Geschäfte ab diesem Freitag bis zum Weihnachtsfest machten.

Ursprünglich kommt der Black Friday aus Amerika. Traditionell finden sich die Angebote dort in den Geschäften. Der Onlinehandel macht in den USA bei diesem Tag bedingt mit. In Deutschland sieht es anders aus. Bei einem Einkaufsbummel durch die Städte finden sich in faste jedem Schaufenster unzählige Preisnachlässe auf Waren. Am Black Friday verbringen Schnäppchenjäger ihre Zeit oft mit Langem anstehen den Kassen im Einzelhandel. Auch der Onlinehandel reduziert an diesem Tag fleißig sein Sortiment. Durch den Kauf übers Internet lässt sich das Schlangestehen vermeiden. In den meisten Fällen lassen sich bei den Onlineanbietern mehr reduzierte Waren finden als in den Geschäften.

Parallel zum Black Friday hat der Internetriese Amazon den sogenannten „Amazon Prime Day“ ins Leben gerufen. An beiden „special days“ kann sich das Shoppen lohnen, denn viele ausgewählte Produkte sind sowohl am Amazon Prime day als auch am Black Friday um Einiges günstiger. Beim Amazon Prime Day kommen vor allem die Personen mit Prime-Mitgliedschaft bei Amazon auf ihre Kosten.

Schaut man sich beide Shppingtage im Vergleich an und achtet darauf, wo man besser spart, haben Studien ergeben, dass die Ersparnisse am Prime Day etwas größer sind als am Black Friday.

Der Black Friday ist in den USA entsprungen. Dieser Tag steht bei den Amerikanern für den Tag nach Thanksgiving und markiert den Auftakt zur Weihnachtseinkauf-Saison. Prägend für den Begriff Black Friday in Zusammenhang mit Menschenmassen in Einkaufszentren war die Polizei in Philadelphia. Es war das Jahr 1966 als die amerikanischen Polizisten nicht mehr Herr über die in die größte Stadt des US-Bundesstaates Pennsylvania strömenden Menschen wurden. Überfüllte Einkaufszentren und Staus auf den Straßen waren die Folge. Die Polizei in Philadelphia nannte diesen Tag „Black Friday“.

Black Friday heißt übersetzt „Schwarzer Freitag“. Einige behaupten, dass der Name auf den Börsencrash am 24. Oktober 1929 zurückzuführen ist. Dieser fand zwar an einem Donnerstag statt, fiel in Europa jedoch durch die Zeitverschiebung auf einen Freitag und ging als Schwarzer Freitag in die Geschichte ein. Eine andere Theorie besagt, dass die große Menschenmenge, die an diesem Tag durch die Innenstadt zieht, einer schwarzen Masse gleicht und der Freitag deswegen so benannt wurde. Es kursiert auch die Vermutung, dass der Black Friday so heißt, weil die Händler an diesem Tag starke Umsätze generieren und schwarze Zahlen schreiben.

Ja, auch für gibt es Black Friday Angebote. Überwiegend sind diese online zu finden, aber auch einige ansässige Geschäfte bieten X am Black Friday zu günstigeren Preisen an.


Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

21reviews

Ein Projekt von 21reviews