Skip to main content

Die 13 besten Laptoptasche Black Friday Angebote

Der Black Friday ist eines der größten Shopping-Events des Jahres – und zwar nicht nur für Schnäppchenjäger. Auf Amazon und bei anderen Onlineshops gibt es rund um das Black Friday Wochenende – und teils schon Wochen vorher – viele Angebote. Mittlerweile sind es zu viele, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können.

Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit den verschiedenen Laptoptasche Black Friday Angeboten beschäftigt. Unsere Bestenliste gibt Aufschluss über die lukrativsten Laptoptasche Deals dieser Tage.

Auf unsere Liste mit den spannendsten Laptoptasche Black Friday Deals haben es nur die besten geschafft. Weiter unten gibt es noch mehr spannende Black Friday Angebote.

Wann ist der Black Friday?

Der Black Friday findet jedes Jahr am vierten Freitag im November statt. Im Jahr 2021 ist dies der 26. November. Schnäppchenjäger können sich diesen Termin für nächstes Jahr schon vormerken. Teilweise wird der Zeitraum für tolle Sonderangebote und Rabattaktionen ausgeweitet, so dass Kunden Waren zu stark reduzierten Preisen auch am 27. und 28. November kaufen können.

Die besten Laptoptasche Black Friday Angebote

−60%
HP SMB Topload (T0F83AA)
49,99 EUR
19,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−36%
Pedea Laptoptasche Trendline
27,90 EUR
17,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−29%
Samsonite Vectura Evo - 17.3
95,00 EUR
67,05 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−9%
Amazon Basics - Professionelle
15,39 EUR
13,96 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch reduziert: Fernseher

−37%
DYON Smart 32 XT 80 cm (32 Zoll) Fernseher...
−33%
Samsung GU65TU6979UXZG 163cm (65 Zoll) LED...
−29%
Samsung Crystal UHD 4K TV 55 Zoll...

Auch reduziert: Beamer

−31%
Epson EB-FH06 3LCD-Projektor (Full HD...
−30%
TOPVISION Heimkino Beamer mit...
−20%
Anker NEBULA Capsule Max, Mini Projektor in...

FAQ

Den Black Friday gibt es seit den 60er Jahren in den USA. Nicht wie befürchtet hat der Black Friday etwas mit dem schwarzen Freitag aus Deutschland zu tun. Er beschrieb damals die Menschenmassen, die sich nach Thanksgiving an den beiden folgenden Tagen in den großen Städten der USA auf den Gehwegen bildeten. Er beschreibt die Menschenmenge als eine „schwarze Masse“, die die Straen entlang der Geschäfte entlangzog. Eine andere Erklärung könnten die „schwarzen“ Zahlen sein, die die Geschäfte ab diesem Freitag bis zum Weihnachtsfest machten.

Jedes Jahr machen sowohl zahlreiche Online-Shops als auch stationäre Geschäfte beim Black Friday mit. Die Kunden können somit von zahlreichen Produkten profitieren. Es gibt fast alles in rabattierter Form. Irrelevant, ob es sich um Luxusgüter oder Alltagsgüter handelt, die Auswahl ist jedes Jahr sehr riesig.

Das ist Ansichtssache. Der Amazon Prime Day findet mit Ausnahme vom Jahr 2020 in der Regel im Juli statt, wodurch Schnäppchenjäger wesentlich früher zuschlagen können, als beim Black Friday im November. Was den Preis anbelangt, sind meist keine großen Unterschiede gegeben. Produkte und Artikel, die am Amazon Prime Day zu stark vergünstigten Preisen angeboten werden, sind auch am Black Friday meist nicht günstiger zu erwerben. Diesbezüglich spielt es keine große Rolle, ob Black Friday oder Amazon Prime Day. Der Amazon Prime Day hat jedoch einen entscheidenden Nachteil gegenüber dem Black Friday. Amazon Prime Day Angebote können nur von Prime Mitgliedern wahrgenommen werden. Eine Prime-Mitgliedschaft ist kostenpflichtig. Dies ist beim Black Friday nicht der Fall. Jeder Kunde kann sich ein Black Friday Schnäppchen sichern.

Der Black Friday ist in den USA entsprungen. Dieser Tag steht bei den Amerikanern für den Tag nach Thanksgiving und markiert den Auftakt zur Weihnachtseinkauf-Saison. Prägend für den Begriff Black Friday in Zusammenhang mit Menschenmassen in Einkaufszentren war die Polizei in Philadelphia. Es war das Jahr 1966 als die amerikanischen Polizisten nicht mehr Herr über die in die größte Stadt des US-Bundesstaates Pennsylvania strömenden Menschen wurden. Überfüllte Einkaufszentren und Staus auf den Straßen waren die Folge. Die Polizei in Philadelphia nannte diesen Tag „Black Friday“.

Black Friday heißt übersetzt „Schwarzer Freitag“. Einige behaupten, dass der Name auf den Börsencrash am 24. Oktober 1929 zurückzuführen ist. Dieser fand zwar an einem Donnerstag statt, fiel in Europa jedoch durch die Zeitverschiebung auf einen Freitag und ging als Schwarzer Freitag in die Geschichte ein. Eine andere Theorie besagt, dass die große Menschenmenge, die an diesem Tag durch die Innenstadt zieht, einer schwarzen Masse gleicht und der Freitag deswegen so benannt wurde. Es kursiert auch die Vermutung, dass der Black Friday so heißt, weil die Händler an diesem Tag starke Umsätze generieren und schwarze Zahlen schreiben.

Ja, die Black Friday Angebote sind zahlreich vorhanden. Sie können zwar auch direkt vor Ort in einem Geschäft erworben werden, sind aber zum Großteil online zu kaufen. Die Online-Versandhändler bieten das Produkt zahlreich und sehr facettenreich an.
Nach oben


Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

21reviews

Ein Projekt von 21reviews