Skip to main content

Die 8 besten Convertible Black Friday Angebote

Der Black Friday ist eines der größten Shopping-Events des Jahres – und zwar nicht nur für Schnäppchenjäger. Auf Amazon und bei anderen Onlineshops gibt es rund um das Black Friday Wochenende – und teils schon Wochen vorher – viele Angebote. Mittlerweile sind es zu viele, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können.

Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit den verschiedenen Convertible Black Friday Angeboten beschäftigt. Unsere Bestenliste gibt Aufschluss über die lukrativsten Convertible Deals dieser Tage.

Auf unsere Liste mit den spannendsten Convertible Black Friday Deals haben es nur die besten geschafft. Weiter unten gibt es noch mehr spannende Black Friday Angebote.

[toc]

Wann ist der Black Friday?

Der Black Friday findet jedes Jahr am vierten Freitag im November statt. Im Jahr 2021 ist dies der 26. November. Schnäppchenjäger können sich diesen Termin für nächstes Jahr schon vormerken. Teilweise wird der Zeitraum für tolle Sonderangebote und Rabattaktionen ausgeweitet, so dass Kunden Waren zu stark reduzierten Preisen auch am 27. und 28. November kaufen können.

Die besten Convertible Black Friday Angebote

−25%
Acer Chromebook Spin 513
399,00 EUR
299,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−14%
Asus ROG Flow 13 Gaming Convertible
1.599,00 EUR
1.379,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−11%
Acer TravelMate Spin B3
399,00 EUR
355,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−10%
MEDION E4271 35,6 cm (14 Zoll) Full
499,95 EUR
449,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−9%
HP Pavilion x360 2in1 Convertible
1.099,00 EUR
999,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−5%
Lenovo Ideapad Flex 3 Convertible
549,00 EUR
523,95 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−3%
HP Pavilion x360 2in1 Convertible
799,00 EUR
779,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch reduziert: Fernseher

−48%
DYON Smart 32 VX 80 cm (32 Zoll) Fernseher...
−44%
GRUNDIG (50 VOE 72) Fernseher 50 Zoll (126...
−41%
LG OLED65CS9LA TV 164 cm (65 Zoll) OLED...

Auch reduziert: Beamer

−41%
Mini Beamer, Heimkino Beamer HD 720P Nativ...
−40%
Mini Beamer, PVO Beamer Klein für...
−23%
Acer H5386BDKi DLP-Beamer (HD Ready (1.280 x...

FAQ

In Amerika gehört der „Feiertag“ nach dem eigentlichen Feiertag Thanksgiving seit Jahrzehnten zum jährlichen Einkaufstag. Die Amerikaner nutzen ihn zum Kauf von Geschenken für Weihnachten. Zum ersten Mal verwendete die Polizisten aus Philadelphia, USA den Begriff 1996. Sie versuchten mit ihm die überfüllten Gehwege und die überlasteten Geschäfte zu beschreiben. Erst viel später kam dieser Rabatttag nach Deutschland. Im Jahre 2006 führte Apple den Black Friday hier ein. In den folgenden Jahren kamen laufend mehr Unternehmen hinzu. Heute zählt der Black Friday offiziell zu dem Tag von großen Angeboten.

Black Friday Angebote sind in der Regel bei allen großen Handelsketten zu finden. Beispiele hierfür sind Saturn oder Media Markt. Selbes gilt für größere Möbelhäuser wie Ikea oder XXX Lutz sowie bekannte Namen in der Modewelt wie ASOS oder CHRIST. Aber auch bei bekannten Marken wie Adidas, Puma oder Nike finden Sie Black Friday Angebote. Doch nicht nur große Handelsketten und namhafte Marken bieten am vierten Freitag im November Waren zu stark vergünstigten Preisen an. Wer Interesse hat, sollte sich in der Umgebung über Geschäfte mit Black Friday Angeboten informieren. Im Internet gibt es diverse Portale wie mydealz.de, wo Kunden die besten Deals am Black Friday finden.

Durchschnittlich gesehen sind die Ersparnisse am Black Friday nicht so groß wie am Amazon Prime Day. Am Black Friday können sich die Kunden meist über 18,5 Prozent an Ersparnis freuen. Am Amazon Prime Day können die Kunden sogar von unschlagbaren 27 Prozent profitieren. Allerdings sollte beachtet werden, dass dies nicht automatisch bedeutet, dass die Kunden bei den Aktionsprodukten immer den günstigsten Preis bekommen. Jeder, der Preisvergleichsportale benutzt, kann die Preise der Anbieter vergleichen und einsehen und somit besonders stark profitieren.

Zum ersten Mal verwendeten Polizisten den Namen 1996 in Philadelphia, USA. Die Polizisten dort bezeichneten den Tag nach Thanksgiving als Black Friday. Schon in der Vergangenheit eröffnete dieser Tag in Amerika offiziell das Weihnachtsgeschäft. Es zog die Massen schon früher in alle Innenstädte. Ob dies der Grund für den Namen ist, lässt sich nicht herausfinden. Theorien behaupten beispielsweise auch, dass viele Händler erst an diesem Tag von den roten in die schwarzen Zahlen kommen.

Über die Bedeutung des Tages gibt es zahlreiche mögliche Definitionen. Die am häufigsten erwähnte Bedeutung ist folgende: Ein Zusammenhang zu „black“ wird mit der „schwarzen Menschenmenge“ hergestellt, die aus der Ferne an den Straßen entlang der Geschäftsläden erkenbar war. Eine ähnliche schwarze Menge war 1929 bei dem Börsencrash ersichtlich. Damals sind tausende Menschen auf die Straße gegangen, um ihre Ersparnisse zu sichern.

Am Black Friday gibt es auch Angebote. Diese Angebote werden vor allem in den Onlineshops der Händler angeboten und locken Ihre Kunden mit zahlreichen Rabatten. Im Vergleich zum „normalen“ Preis sind bei den Angeboten oftmals Rabatte in Höhe bis zu 40 Prozent nicht selten.


Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

21reviews

Ein Projekt von 21reviews