Skip to main content

Die 8 besten Champagner Black Friday Angebote

Der Black Friday ist eines der größten Shopping-Events des Jahres – und zwar nicht nur für Schnäppchenjäger. Auf Amazon und bei anderen Onlineshops gibt es rund um das Black Friday Wochenende – und teils schon Wochen vorher – viele Angebote. Mittlerweile sind es zu viele, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können.

Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit den verschiedenen Champagner Black Friday Angeboten beschäftigt. Unsere Bestenliste gibt Aufschluss über die lukrativsten Champagner Deals dieser Tage.

Auf unsere Liste mit den spannendsten Champagner Black Friday Deals haben es nur die besten geschafft. Weiter unten gibt es noch mehr spannende Black Friday Angebote.

Wann ist der Black Friday?

Der Black Friday findet jedes Jahr am Freitag nach Thanksgiving statt. Aufgrund dessen wird er im Jahre 2021 am 26. November stattfinden.

Die besten Champagner Black Friday Angebote

−19%
Champagne Monopole Heidsieck Blue
26,99 EUR
21,95 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−16%
Louis Roederer Champagne Brut
74,90 EUR
62,90 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−14%
43,95 EUR
37,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−12%
Moët & Chandon Brut Impérial
87,89 EUR
77,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−12%
Taittinger Prestige Rosé Brut
49,99 EUR
43,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−11%
Pommery Brut Royal in
40,99 EUR
36,44 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−10%
Moët & Chandon Champagne IMPÉRIAL
59,80 EUR
53,95 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−7%
Heidsieck & Co. Monopole Red Top
28,99 EUR
26,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch reduziert: Handmixer

−50%
Philips HR3741/00 Handmixer, 450 W, 5...
−48%
Bosch Handrührer MFQ3540, Handrührgerät, 2...
−48%
Siemens Handrührer MQ955PE, 5 Stufen,...

Auch reduziert: Toaster

−50%
WMF Stelio Toaster Edelstahl, Doppelschlitz...
−38%
Russell Hobbs Toaster Textures+, 2 extra...
−35%
WMF Bueno Pro Toaster Langschlitz mit...

FAQ

Der Ursprung des Begriffs „Black Friday“ reicht weit zurück. Dieser hatte jedoch ursprünglich nichts mit Shoppen zu tun. Erstmals von sich hören machte der Black Friday im Jahr 1869. Ein weiteres Mal im Zusammenhang mit einem Börsen-Crash stand der Black Friday im Jahr 1929. Genauer gesagt war es der 24.10.1929, der die damalige Weltwirtschaftskrise einleitete. Als Begriff für sagenhafte Rabatte und Sonderaktionen machte sich der Black Friday erst in den 50er-Jahren einen Namen. Deutschlandweit ist der Black Friday als beliebter Shopping-Tag erst seit 2013 populär. Seit 2006 entscheiden sich immer mehr deutsche Händler, Waren am Black Friday zu besonders günstigen Preisen anzubieten.

Jedes Jahr machen sowohl zahlreiche Online-Shops als auch stationäre Geschäfte beim Black Friday mit. Die Kunden können somit von zahlreichen Produkten profitieren. Es gibt fast alles in rabattierter Form. Irrelevant, ob es sich um Luxusgüter oder Alltagsgüter handelt, die Auswahl ist jedes Jahr sehr riesig.

Durchschnittlich gesehen sind die Ersparnisse am Black Friday nicht so groß wie am Amazon Prime Day. Am Black Friday können sich die Kunden meist über 18,5 Prozent an Ersparnis freuen. Am Amazon Prime Day können die Kunden sogar von unschlagbaren 27 Prozent profitieren. Allerdings sollte beachtet werden, dass dies nicht automatisch bedeutet, dass die Kunden bei den Aktionsprodukten immer den günstigsten Preis bekommen. Jeder, der Preisvergleichsportale benutzt, kann die Preise der Anbieter vergleichen und einsehen und somit besonders stark profitieren.

Der Black Friday ist in den USA entsprungen. Dieser Tag steht bei den Amerikanern für den Tag nach Thanksgiving und markiert den Auftakt zur Weihnachtseinkauf-Saison. Prägend für den Begriff Black Friday in Zusammenhang mit Menschenmassen in Einkaufszentren war die Polizei in Philadelphia. Es war das Jahr 1966 als die amerikanischen Polizisten nicht mehr Herr über die in die größte Stadt des US-Bundesstaates Pennsylvania strömenden Menschen wurden. Überfüllte Einkaufszentren und Staus auf den Straßen waren die Folge. Die Polizei in Philadelphia nannte diesen Tag „Black Friday“.

Black Friday bedeutet Schwarzer Freitag. Dieser Begriff steht somit grundsätzlich nicht mit positiven Ereignissen in Zusammenhang. Als Schwarzer Freitag werden denkwürdige Freitage bezeichnet, wo sich ein Unglück ereignet hat. Amerikanische Händler gaben dem Begriff seit den 50er-Jahren jedoch eine Wende. Mittlerweile steht der Black Friday nicht nur in den USA, sondern auch großen Teilen Europas und anderen Teilen der Welt für den größten Shopping-Tag des Jahres. Ob Unterhaltungselektronik, Möbel oder Mode, Händler locken Kunden mit unschlagbaren Rabatten in ihre Geschäfte. Für Schnäppchenjäger ist der Black Friday der ideale Tag, um zuzuschlagen.

Ja, die Black Friday Angebote sind zahlreich vorhanden. Sie können zwar auch direkt vor Ort in einem Geschäft erworben werden, sind aber zum Großteil online zu kaufen. Die Online-Versandhändler bieten das Produkt zahlreich und sehr facettenreich an.
Nach oben


Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

21reviews

Ein Projekt von 21reviews