Skip to main content

Die 10 besten Arnika Black Friday Angebote

Der Black Friday ist eines der größten Shopping-Events des Jahres – und zwar nicht nur für Schnäppchenjäger. Auf Amazon und bei anderen Onlineshops gibt es rund um das Black Friday Wochenende – und teils schon Wochen vorher – viele Angebote. Mittlerweile sind es zu viele, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können.

Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit den verschiedenen Arnika Black Friday Angeboten beschäftigt. Unsere Bestenliste gibt Aufschluss über die lukrativsten Arnika Deals dieser Tage.

Auf unsere Liste mit den spannendsten Arnika Black Friday Deals haben es nur die besten geschafft. Weiter unten gibt es noch mehr spannende Black Friday Angebote.

Wann ist der Black Friday?

Der Black Friday findet jedes Jahr am Freitag nach Thanksgiving statt. Aufgrund dessen wird er im Jahre 2021 am 26. November stattfinden.

Die besten Arnika Black Friday Angebote

−28%
Arnika Gel 500 ml Dulàc mit 95%
39,90 EUR
28,90 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−22%
6,00 EUR
4,69 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−20%
Arnika Salbe Hochkonzentriert,
12,50 EUR
9,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−19%
Arnika Salbe Hochkonzentriert,
15,50 EUR
12,50 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−19%
Allgäuer Latschenkiefer Arnika
21,25 EUR
17,31 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−15%
Kneipp Massageöl Arnika Aktiv,
8,00 EUR
6,79 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−10%
Dulàc Arnika Gel Extra Stark
19,90 EUR
17,90 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−6%
Weleda Arnika Salbe 30 Prozent, 1
17,48 EUR
16,46 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−6%
DHU Arnica D12 Streukügelchen, 10
9,12 EUR
8,61 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

−4%
DHU Arnica C30 Streukügelchen, 10
9,69 EUR
9,32 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch reduziert: CBD Öle

−9%
Alpex-MED 20 Prozent Hanf Terpene Tropfen aus...
−4%
Amiredita Premium Öl 30 Prozent Tropfen...

Auch reduziert: Vitamin D Präparate

−28%
4.000 Vitamin D3, K2 (vitaMK-7, 99,99%...
−23%
Sanhelios Sonnenvitamin D - 1000 I.E. Vitamin...
−22%
Pure Encapsulations - Vitamin D3 Liquid -...

FAQ

Im Jahr 2006 rief Apple als erstes Unternehmen zum vergünstigten Einkaufen am Black Friday auf und lockte mit Rabattaktionen. In den darauffolgenden Jahren folgten immer mehr Händler diesem Beispiel. Zur regelmäßigen Veranstaltung gehört der Black Friday in Deutschland seit 2013. In dem Jahr nahmen bereits mehrere hundert Händler an dem Schnäppchen-Event teil. Heute erfreut sich der Schwarze Freitag großer Beliebtheit und ist für etwa 90 % der Deutschen ein Begriff.

Jedes Jahr machen sowohl zahlreiche Online-Shops als auch stationäre Geschäfte beim Black Friday mit. Die Kunden können somit von zahlreichen Produkten profitieren. Es gibt fast alles in rabattierter Form. Irrelevant, ob es sich um Luxusgüter oder Alltagsgüter handelt, die Auswahl ist jedes Jahr sehr riesig.

Sowohl am Black Friday als auch am Amazon Prime Day gibt es lohnenswerte Schnäppchen. Amazon räumt am Prime Day zwar bis zu 9 % mehr Rabatt ein, als am Black Friday. Ersterer bleibt jedoch nur den Amazon-Prime-Kunden vorbehalten, wohingegen am Black Friday jeder ein Schnäppchen ergattern kann. Mitglieder eines solchen Kontos können beruhigt am Amazon Prime Day zuschlagen und müssen nicht bis zum Schwarzen Freitag warten. Günstigere Angebote als am Prime Day wird es am Black Friday voraussichtlich nicht geben.

Der Black Friday ist in den USA entsprungen. Dieser Tag steht bei den Amerikanern für den Tag nach Thanksgiving und markiert den Auftakt zur Weihnachtseinkauf-Saison. Prägend für den Begriff Black Friday in Zusammenhang mit Menschenmassen in Einkaufszentren war die Polizei in Philadelphia. Es war das Jahr 1966 als die amerikanischen Polizisten nicht mehr Herr über die in die größte Stadt des US-Bundesstaates Pennsylvania strömenden Menschen wurden. Überfüllte Einkaufszentren und Staus auf den Straßen waren die Folge. Die Polizei in Philadelphia nannte diesen Tag „Black Friday“.

Die genaue Herkunft des Namens Black Friday (zu Deutsch Schwarzer Freitag) lässt sich nicht genau definieren. Es gibt mehrere Theorien, die als plausibel gelten. Eine ist, dass sich die Menschen in Massen auf den Straßen und in Einkaufszentren finden lassen. Aus der Entfernung sehen sie wie eine schwarze Masse aus. Eine andere Vermutung ist, dass Händler an dem umsatzstarken Tag aus dem Minus rauskommen und schwarze Zahlen schreiben. Dazu passt, dass Händler in der Vergangenheit vom Geldzählen schwarzen Hände bekamen.

Am Black Friday gibt es auch Angebote. Diese Angebote werden vor allem in den Onlineshops der Händler angeboten und locken Ihre Kunden mit zahlreichen Rabatten. Im Vergleich zum „normalen“ Preis sind bei den Angeboten oftmals Rabatte in Höhe bis zu 40 Prozent nicht selten.


Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

21reviews

Ein Projekt von 21reviews